Restaurant "Marathon"
Marathon-nb
Marathon 490 v. Chr.
Speisekarte
Das Restaurant
20 Jahre Marathon 1
20 Jahre Marathon 2
20 Jahre Marathon 3
20 Jahre Marathon 4
20 Jahte Marathon 5
Anreise
Kontakt-Formular
Impressum


 

Der erste Marathon

 

490 v. Chr. griffen die Perser Naxos und die Kykladen an. Sie eroberten Euboia und landeten auch in Attika nahe Marathon.  Die Athener hatten in der Stadt bereits ihre Truppen zusammen gezogen. Der wichtigste militärischer Führer der griechischen Verbände war Miltiades.Er riet den Athenern, ihre Stadt zu verlassen, um den Persern in offener Feldschlacht gegenüberzutreten. So versperrte das griechische Heer den Weg nach Athen.

Die Athener verstärkten ihre Flügel, um nicht umgangen zu werden. Sie marschierten schnell auf die persischen Linien zu, damit sie nicht zu lange in der Reichweite der gegnerischen Bogenschützen blieben. Die in dichter Formation marschierenden, schwer gepanzerten griechischen Hopliten.waren es, die am Ende den Sieg davontrugen. Den Athenern gelang es, die persischen Flügel niederzuringen. Die Perser zogen sich zu ihren Schiffen zurück.

Nach der Schlacht wurde sofort ein Läufer namens Pheipiddides gleich noch in voller Rüstung ins angstvoll wartende Athen geschickt. Dieser Lauf gilt heute als Ur-Marathon. Leider forderte der erste Marathon gleich das erstes Opfer. Der arme Mann soll nach den Worten "Nike, Nike" (Sieg, Sieg!) tot zusammen gebrochen sein.

Die Griechen zogen sich daraufhin nach Athen zurück, um die Stadt gegen einen persischen Angriff abzuschirmen..Die Perser zogen sich allerdings gleich in ihre Heimat zurück. Athen errichtete für die Gefallenen einen Grabhügel als Denkmal für die Überlegenheit athenischer Waffen.

Der erste persische Angriff auf das griechische Mutterland war damit gescheitert.  Für das Selbstbewusstsein Athens war dieser erste Abwehrkampf allerdings von enormer Bedeutung. Zudem waren zum ersten Mal in der Geschichte Ansätze einer panhellenischen Politik erkennbar geworden.


Restaurant "Marathon", Katharinenstr. 25, 17033 Neubrandenburg  | Tel. 0395 / 5 44 11 37 Mail: Simon@marathon-nb.de